Logo Fortbildungswiese Suchtprävention Hamburg

 

Faszination Games und Social Media

Die Online-Welten junger Menschen

Zocken, Streamen, Chatten, Posten und Liken gehören zu den häufigsten Online-Aktivitäten, denen junge Menschen nachgehen. Ein Großteil der Jugendlichen in Deutschland nutzen Games und/oder Social Media täglich und das oftmals für mehrere Stunden am Tag. Doch was macht diese Internetangebote so faszinierend und welche Bedürfnisse und Motive stecken hinter hohen Nutzungszeiten? Ab welchem Zeitpunkt ist das Nutzungsverhalten von Jugendlichen als problematisch oder gar pathologisch einzustufen und was können Angehörige sowie die Betroffenen selbst tun, um einem ungesunden Mediengebrauch entgegenzuwirken? Diese und weitere Fragen werden in einer Kombination aus Seminar und Workshop erarbeitet.

Fortbildungsziele
- Erweiterung des Kenntnisstandes zum Thema „internetbezogene Störungen“
- Stärkung der Handlungssicherheit im Umgang mit betroffenen Jugendlichen
Fortbildungsinhalte
- Überblick über die Kriterien internetbezogener Störungen
- Motive der Game- und Social-Media-Nutzung sowie entwicklungsspezifische Bedürfnisse von Jugendlichen
- Folgen übermäßigen Nutzungsverhaltens
- Möglichkeiten der Prävention und Intervention bei problematischer/pathologischer Internetnutzung

Termin

Di 31.03. 09:30 Uhr - 12:30 Uhr

Veranstaltungsort

Deutsches Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters
Lageplan bei Anmeldung!

Veranstalter

Deutsches Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters
Martinistraße 52
20246 Hamburg
(040) 74 10 59 873
sekretariat.dzskj@uke.de
www.dzskj.de

Kosten

20 Euro
Bitte vorab überweisen!

Teilnehmerbegrenzung

Auf 20 Plätze begrenzt

ReferentInnen

Maria I. Austermann, M.Sc (Psychologin)
Sophie L. Schiller, Dipl.-Psychologin

Setting/Arbeitsfeld
  • Familie
  • Jugendarbeit
  • Schule
  • Suchthilfe
  • Vereine/Verbände/Kirche
Curriculum Modul

Theorie - Information - Grundwissen

Online-Anmeldung

Bis 17.03.online anmelden

Dokument herunterladen

INFOs zur ÜBERWEISUNG [44 kb]

Aktualisiert: 24.11.19 17:57 Sabrina Kunze