Logo Fortbildungswiese Suchtprävention Hamburg

 

Menschenhandel - eine Einführung

mit Blick auf Handel mit und Ausbeutung von Kindern (in Kooperation mit Koofra e.V.)

Menschenhandel ist eine schwere Menschenrechtsverletzung. Betroffene von Menschenhandel, Zwangsarbeit und Zwangsprostitution sind nicht nur Opfer oder Verletzte, sondern haben auch Rechte. Die Schulung bietet eine Einführung in den Themenkomplex Menschenhandel mit besonderem Blick auf das Thema „Kinderhandel“. Es werden rechtliche Aspekte beleuchtet und die Sensibilität, die es bei diesem Thema benötigt, geschult.

Inhalte und Lernziele
- Definitionen und verschiedene Erscheinungsformen von Menschenhandel
- Rechtliche Aspekte zum Thema kennenlernen
- Rechte der Betroffenen von Menschenhandel kennen
- Mögliche Indikatoren für Menschenhandel
- Stereotype und Mythen zum Thema Menschenhandel hinterfragen können
- Zwangsprostitution jugendlicher Mädchen und mögliche Folgen (Trauma/Sucht)
- Was tun bei Bekanntwerden eines Falles?
- Wo gibt es fachkundige Hilfe?

Termin

Do 11.11. 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Veranstaltungsort

Der Ort wird noch bekannt gegeben.
Je nach Pandemiesituation auch im Online-Format.

Veranstalter

Kajal - Frauenperspektiven e.V.
Haubachstr. 78
22765 Hamburg
(040) 38 06 987
kajal@frauenperspektiven.de
www.kajal.de

Kosten

35 Euro

Teilnehmerbegrenzung

Auf 15 Plätze begrenzt

ReferentInnen

Tea Heisenberg, Koofra e.V.
Susanne Herschelmann, Kajal-Frauenperspektiven e.V.

Setting/Arbeitsfeld
  • Jugendarbeit
  • Schule
  • Suchthilfe
Curriculum Modul

[Keins]

Online-Anmeldung

Bis 04.11.online anmelden

Aktualisiert: 02.07.21 09:53 Gabi Dobusch