Logo Fortbildungswiese Suchtprävention Hamburg

 

Essstörungen

Einführung und Bedeutung für Jugend- und Suchtberatung

 

In der vorliegenden Veranstaltung wird ein Überblick über die verschiedenen Essstörungen, nämlich Magersucht (Anorexia nervosa), Bulimie und Binge-Eating-Störung gegeben. Die Störungen werden in Abgrenzung zu „normalem“ Essverhalten präsentiert. Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, wie Warnsignale für mögliche Essstörungen z. B. im Kontext von Jugend- und Suchtberatung erkannt werden können. Ein zu diesem Zweck entwickeltes Tool für Fachkräfte in Hamburg wird besprochen und diskutiert.

Fortbildungsziele:
- sich vergegenwärtigen, was „normales“ Essverhalten ausmacht
- Warnsignale und Symptome einer Essstörung erkennen können
- mit einem Tool zur Erkennung von Essstörungen umgehen können

Fortbildungsinhalte:
- Symptome von Essstörungen
- Vorstellung der wichtigsten Essstörungen
- Vorstellung eines Tools für die Jugend- und Suchtberatung

Termin

Do 25.04. 09:30 Uhr - 12:30 Uhr

Veranstaltungsort

Deutsches Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters
Lageplan nach Anmeldung

Veranstalter

Deutsches Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters
Martinistraße 52
20246 Hamburg
(040) 74 10 59 873
sekretariat.dzskj@uke.de
www.dzskj.de

Kosten

20 Euro

Teilnehmerbegrenzung

Auf 20 Plätze begrenzt

ReferentInnen

Dipl.-Psych. Dr. phil. Christiane Baldus (Psychologische Psychotherapeutin)

Webseite

www.uke.de/dzskj-aktuelles

Setting/Arbeitsfeld
  • Familie
  • Gesundheitswesen
  • Jugendarbeit
  • Schule
  • Stadtteil/Gemeinde
  • Suchthilfe
Curriculum Modul

Theorie - Information - Grundwissen

Online-Anmeldung

Anmeldefrist abgelaufen

Aktualisiert: 02.04.24 14:01 Sabrina Kunze