Logo Fortbildungswiese Suchtprävention Hamburg

 

Enter.Control.Exit.

Internetbezogene Störungen in der Diskussion

 

Zu Beginn des Jahres wurde die Diagnose „Computerspielabhängigkeit“ erstmals als eine eigenständige Erkrankung in den ICD-11 aufgenommen. Die Ergebnisse unserer aktuellen SCHULBUS-Studie 2021 zeigen, dass etwa jede*r fünfte Jugendliche in Hamburg einen problematischen Umgang mit dem Internet hat. Internetbezogene Störungen haben verschiedene Facetten: neben einer exzessiven Nutzung von Computerspielen zählen auch der erhöhte Konsum von Social Media und die zwanghafte Nutzung von Online-Pornographie dazu.

Vielfältig sind auch die suchtfördernden Mechanismen von digitalen Medien. Glücksspielähnliche Elemente in Computerspielen weichen die Grenze zwischen Gaming und Gambling zunehmend auf, Trends in Social Media sind ebenfalls schnelllebig und dynamisch. Diese Entwicklungen stellen die Suchtprävention und –hilfe immer wieder vor neue Herausforderungen.

In vier Fachvorträgen und zwei Workshopsessions mit insgesamt acht Workshops erhalten Sie im Rahmen unserer Jahrestagung Einblicke in die stationäre Behandlung bei Computerspielsucht oder zu Überschneidungen der Bereich Gaming und Gambling, können Best-practice-Beispiele zur Suchtprävention und –hilfe bei internetbezogenen Störungen kennenlernen und sich selbst in kreativen Nutzungsmöglichkeiten von Games ausprobieren.

Die Tagung findet in Präsenz statt und richtet sich an Akteur*innen aus den Bereichen der Suchthilfe, Suchtprävention, Erziehung und Bildung sowie aus anderen Berufsfeldern (z.B. Gesundheit, Jugendhilfe, Politik und Behörden). Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Es gelten die zum Tagungszeitpunkt gültigen Corona-Schutz- und Hygienevorschriften. Sollte es die aktuelle Situation erfordern, findet die Tagung online via Zoom statt. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nach Möglichkeit angepasst.

Bitte überweisen Sie den Tagungsbeitrag bis spätestens 4. November 2022 unter Nennung des Verwendungszwecks Jahrestagung 2022 auf folgendes Konto:

Sucht.Hamburg gGmbH
Hamburger Sparkasse
IBAN: DE70 2005 0550 1026 2240 46
BIC: HASPDEHHXXX

Termin

Mi 16.11. 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Ohlsdorf – Der Park
Fuhlsbüttler Straße 756 | 22337 Hamburg

Veranstalter

SUCHT.HAMBURG
Repsoldstraße 4
20097 Hamburg
(040) 28 49 91 80
service@sucht-hamburg.de
www.sucht-hamburg.de

Kosten

100 Euro
Für TN des aktuellen Basis-Curriculums ermäßigter Beitrag 65

Teilnehmerbegrenzung

Auf 100 Plätze begrenzt

ReferentInnen

Prof. Dr. Hans-Jürgen Rumpf, Prof. Dr. Florian Rehbein, Dr. Bernd Sobottka, Dr. Michael Dreier, Bettina Moll, Julia Günster, Steffi Görris, Benjamin Heinemann, Dietrich Riesen

Hinweise

Bitte tragen Sie Ihre Präferenzen für die Workshops in dem Textfeld auf der Anmmeldeseite ein. Workshop I.1. ist bereits ausgebucht. Bitte Alternative angeben.

Setting/Arbeitsfeld
  • Familie
  • Gesundheitswesen
  • Jugendarbeit
  • Kita/Kindergarten
  • Schule
  • Sonstige
  • Stadtteil/Gemeinde
  • Suchthilfe
Curriculum Modul

Theorie - Information - Grundwissen

Online-Anmeldung

Nicht mehr möglich

Teilnahmebedingungen

Teilnahme-Geschäftsbedingungen

Dokument herunterladen

[368 kb]

Aktualisiert: 02.11.22 14:06 Christiane Lieb